melde uns naziaktivitäten

view counter
view counter
view counter
view counter

Fackelmarsch in Gießen durch Polizei verhindert

Geschehen am: 
Saturday, 9 July, 2011 - 20:40

Im Vorfeld der NPD-Demo in Gießen am 16. Juli war in Gießen anscheinend ein unangemeldeter Nazi-Fackelmarsch geplant. Die Polizei kontrollierte jedoch im Vorfeld die anreisenden Nazis und verhinderte so den Aufzug.

Bei dem Versuch im Vorfeld des Naziaufmarsches in Gießen am 16.07 in Gießen eine Aktion durchzuführen sind Nazis in der Nacht von Samstag auf Sonntag gescheitert.

Ziel der Nazis - die sich auf einem Parkplatz nahe Gießen trafen - war es scheinbar einen Fackelmarsch durch Gießen durchzuführen. Dabei wollten die 40 bis 60 Nazis mit weißen Masken und Fackeln wohl durch Gießen marschieren. Eine Aktionsform der Nazis die sich vor allem in Ostdeutschland großer Beliebtheit erfreut und unter dem Motto: "Werde Unsterblich" fungiert.

Mit dem "unsterblich" werden hat es aber in Gießen nicht so richtig geklappt, denn bereits am Schleusungsort wurden die Nazis von der Polizei in Empfang genommen. Auch mehrere Nazis die versuchten sich der Kontrolle zu entziehen und in der Gießener Innenstadt unterwegs waren wurden von der Polizei aufgegriffen.

Organisator der Aktion war der hessenweit für seine misslingenden Aktionen bekannte Manuel Mann aus Marburg. Erstaunlich war die für Hessen doch hohe Anzahl von Nazis bei einer "konspirativ" organisierten Aktion.